Blätter-Navigation

An­ge­bot 31 von 36 vom 19.09.2017, 10:21

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

Hard­ware- und Sys­tem­ar­chi­tek­tin / Hard­ware- und Sys­tem­ar­chi­tekt
Digi­tale Schal­tungs­tech­nik für ASIC und Sys­tem on Chip (SoC)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In Ihrer Auf­gabe als Hard­ware-Ent­wick­ler und Sys­tem­ar­chi­tekt spe­zi­fi­zie­ren, desi­gnen und veri­fi­zie­ren Sie Hard­ware-Kom­po­nen­ten von kom­ple­xen ASICs und SoC mit Embed­ded Mikro­pro­zes­so­ren in Sys­tem-Veri­log / Veri­log sowie für Firm­ware-Kom­po­nen­ten in C(++) oder Assem­bler. Zudem ent­wi­ckeln Sie SoC-Mikro­ar­chi­tek­tu­ren, die Par­ti­tio­nie­rung von Algo­rith­men in Hard­ware und Soft­ware, sowie deren Effi­zi­enz­ana­lyse. Dar­über hin­aus bauen Sie FPGA-basierte Pro­to­ty­pen auf und eva­lu­ie­ren diese. Ebenso unter­stüt­zen Sie bei der Pro­jekt­pla­nung und bei Auf­wands­ab­schät­zun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Elek­tro­tech­nik, Infor­ma­tik, Phy­sik oder ver­gleich­ba­rer Stu­di­en­gänge
  • Fun­dierte Kennt­nisse im digi­ta­len Schal­tungs­ent­wurf
  • Erfah­rung in Veri­log/Sys­tem­Ve­ri­log/(VHDL)-Model­lie­rung und Veri­fi­ka­tion
  • Erfah­rung im Umgang mit Simu­la­ti­ons- und Syn­the­se­werk­zeu­gen
  • Erfah­rung in C(++) und Assem­bler Kodie­rung, Debug­ging und Opti­mie­rung
  • Inter­esse an Kon­takt mit Kun­den
  • Sehr gute Eng­lisch-Kennt­nisse in Wort und Schrift

Von Vor­teil wären dar­über hin­aus
  • Pro­jekt­er­fah­rung im Bereich Low Power oder High Speed ASIC Design
  • Kennt­nisse der Indus­trie­stan­dards
− Ether­net 10/100/1000/10000 Base-T
− PCIe, MIPI CSIx
− DDRx, LPDDRx
− AHB, AXI, APB
  • Kennt­nisse im Bereich Net­work on Chip (NoC)
  • Erfah­run­gen mit Embed­ded Mikro­pro­zes­so­ren wie RISC-V, MIPS oder ARM
  • Ein hohes Maß an Krea­ti­vi­tät, Selbst­stän­dig­keit und Eigen­ver­ant­wor­tung
  • Struk­tu­rierte und team­ori­en­tierte Arbeits­weise

Un­ser An­ge­bot:

  • Viel­sei­tige Pro­jekte mit hohem Anwen­dungs­be­zug und inter­dis­zi­pli­nä­ren Sys­tem­as­pek­ten
  • Desi­gnak­ti­vi­tä­ten im Team mit einer gro­ßen Spann­weite von indus­tri­el­len Ent­wick­lun­gen bis hin zur Ent­wick­lung von wis­sen­schaft­li­chen Pro­to­ty­pen in moderns­ten Tech­no­lo­gien
  • Ein offe­nes, kom­mu­ni­ka­ti­ves und kol­le­gia­les Arbeits­um­feld
  • Den Frei­raum für ein hohes Maß an Selbst­stän­dig­keit und Eigen­ver­ant­wor­tung in der Arbeits­or­ga­ni­sa­tion
  • Indi­vi­du­elle Ent­wick­lung durch Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung
  • Work-Life-Balance durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von
Pri­vat­le­ben und Beruf
  • Beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre voll­stän­dige, schrift­li­che Bewer­bung (PDF: Anschrei­ben, Lebens­lauf,
Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer IIS-2017-71 an: Meike Hil­len­brand:
personalmarketing@iis.fraunhofer.de