Blätter-Navigation

An­ge­bot 12 von 19 vom 22.11.2017, 12:40

logo

Stadt Senf­ten­berg

Senf­ten­berg ist Kreis­stadt im Süden Bran­den­burgs und zählt zu den Wachs­tums­ker­nen des Lan­des. Sie ver­steht sich als inte­gra­ler Bestand­teil der Nie­der­lau­sitz und ver­bin­det ihr Stadt­zen­trum mit den länd­lich gepräg­ten Orts­tei­len zu einem Gan­zen im Bewusst­sein von Geschichte, Gegen­wart und Zukunft.
Viel­fäl­tige kul­tu­relle Ange­bote, eine her­aus­ra­gende tou­ris­ti­sche Infra­struk­tur im Lau­sit­zer Seen­land sowie eine inter­es­sante Bran­chen­viel­falt bie­ten eine hohe Attrak­ti­vi­tät und Lebens­qua­li­tät.
Die Stadt ist ein attrak­ti­ver Hoch­schul- und Bil­dungs­stand­ort und stellt sich gemein­sam mit der Region den gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen des Struk­tur­wan­dels.

Infor­ma­ti­ker/-in DV-Orga­ni­sa­tion

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

200 tech­nik­un­ter­stützte Arbeits­plätze, ca. 20 bereichs­be­zo­gene Fach­an­wen­dun­gen sowie 6 Fach­an­wen­dun­gen die gesamte Ver­wal­tung betref­fend und ein leis­tungs­star­kes Team von der­zeit 5 Beschäf­tig­ten suchen zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt unbe­fris­tet eine/-n

Infor­ma­ti­ker/-in DV-Orga­ni­sa­tion
Ver­gü­tung Ent­gelt­gruppe 10 TVöD

Ihre Auf­ga­ben im Über­blick:

Das Tätig­keits­feld beinhal­tet schwer­punkt­mä­ßig die Wei­ter­ent­wick­lung von Fach­an­wen­dun­gen sowie die Fest­le­gung geeig­ne­ter Anpas­sungs­maß­nah­men an die Ver­wal­tungs­an­for­de­run­gen. In die­sem Zusam­men­hang füh­ren Sie Ist-Ana­ly­sen sowie betriebs­wirt­schaft­li­che Unter­su­chun­gen durch und erar­bei­ten kon­zep­tio­nelle Lösungs­vor­schläge. Dazu erstel­len Sie DV-Kon­zepte zur Abbil­dung von Ver­fah­rens­an­wen­dun­gen. Wei­ter­hin obliegt Ihnen die tech­ni­sche Betreu­ung von Fach­an­wen­dun­gen im lau­fen­den Betrieb. Dar­über hin­aus sind Sie als inter­ner Dienst­leis­ter Ansprech­part­ner für die Beschäf­tig­ten und agie­ren als Schnitt­stelle zwi­schen DV-Anwen­dern und Soft­ware­an­bie­tern.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für diese inter­es­sante und anspruchs­volle Tätig­keit ist ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes Infor­ma­tik­stu­dium. Als aus­sichts­rei­che/-r Bewer­ber/-in ver­fü­gen Sie über die Fähig­kei­ten, Arbeits­ab­läufe ver­ant­wor­tungs- und kos­ten­be­wusst zu pla­nen und zu gestal­ten sowie Sach­ver­halte in ihrer Kom­ple­xi­tät zu erfas­sen und prä­zise adres­sa­ten­ge­recht dar­zu­stel­len. Für eine erfolg­rei­che Auf­ga­ben­be­wäl­ti­gung müs­sen Sie in der Lage sein, ver­netzt zu den­ken sowie Ent­wick­lun­gen zu erken­nen und mit Vor­schlä­gen dar­auf zu reagie­ren. Dar­über hin­aus ist eine aus­ge­prägte Kun­den- und Ser­vice­ori­en­tie­rung ebenso uner­läss­lich wie das Koope­rie­ren mit ande­ren Berei­chen. Kennt­nisse/Erfah­run­gen auf dem Gebiet des Pro­jekt­ma­nage­ments run­den Ihr Pro­fil ab. Idea­ler­weise ver­fü­gen Sie über erste Erfah­rung in der Ein­füh­rung von Groß­pro­jek­ten, bes­ten­falls in der Ein­füh­rung eines Doku­men­ten­ma­nage­ment-Sys­tems.

Un­ser An­ge­bot:

Es erwar­tet Sie ein siche­rer Arbeits­platz in der Qua­li­täts­stadt Senf­ten­berg. Wir bie­ten Ihnen eine fun­dierte Ein­ar­bei­tung, fle­xi­ble Arbeits­zei­ten mit detail­lier­ter Zeit­er­fas­sung, gute Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten sowie eine tarif­ge­rechte, leis­tungs­ori­en­tierte Ver­gü­tung ein­schließ­lich betrieb­li­cher Alters­vor­sorge. Gern unter­stüt­zen wir Sie bei der Woh­nungs­su­che.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben Sie genau danach gesucht? Dann sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung bitte unter Angabe Ihres frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­ter­mins inner­halb von drei Wochen nach Erschei­nen der Anzeige an die Stadt Senf­ten­berg, SG Per­so­nal­ma­nage­ment, Markt 1, 01968 Senf­ten­berg oder über das Bewer­bungs­for­mu­lar auf www.senftenberg.de

Aus Kos­ten­grün­den wird darum gebe­ten, die Bewer­bungs­un­ter­la­gen in Kopie ein­zu­rei­chen. Nach Abschluss des Stel­len­be­set­zungs­ver­fah­rens wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht berück­sich­tig­ter Bewer­ber ver­nich­tet. Bei gewünsch­ter Rück­sen­dung der Unter­la­gen bit­ten wir um Bei­lage eines fran­kier­ten Rück­um­schla­ges.