Blätter-Navigation

An­ge­bot 21 von 23 vom 14.11.2018, 08:56

logo

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP - Bereich Medi­zi­ni­sche und bio­tech­no­lo­gi­sche Appli­ka­tio­nen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Orga­ni­sche Elek­tro­nik, Elek­tro­nen­strahl- und Plas­ma­tech­nik FEP in Dres­den wid­met sich der Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Lösun­gen, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse zur Ver­ede­lung von Ober­flä­chen und für die orga­ni­sche Elek­tro­nik. Unsere Kern­kom­pe­ten­zen Elek­tro­nen­strahl­tech­no­lo­gie, Sput­tern, plas­maak­ti­vierte Hoch­rate­be­damp­fung, Hoch­rate-PECVD sowie Tech­no­lo­gien für orga­ni­sche Elek­tro­nik und IC-/ Sys­tem­de­sign nut­zen wir zur Lösung viel­fäl­ti­ger indus­tri­el­ler Pro­blem­stel­lun­gen der Ober­flä­chen­be­hand­lung, Vaku­um­be­schich­tung und der orga­ni­schen Halb­lei­ter.

In der Abtei­lung Rolle-zu-Orga­nik-Tech­no­lo­gie des Fraun­ho­fer FEP ent­wi­ckeln wir Fer­ti­gungs­pro­zesse zur Her­stel­lung von bieg­sa­men groß­flä­chi­gen Licht­quel­len, die eine völ­lig neue For­men­spra­che in der Licht­tech­nik ermög­li­chen.

Wir beim Fraun­ho­fer FEP bie­ten Ihnen ab ca. 1.2.2019 ein span­nen­des Tätig­keits­feld für eine/einen

Tech­ni­scher Mit­ar­bei­ter / Tech­ni­sche Mit­ar­bei­te­rin

in der Abtei­lung Rolle-zu-Rolle Orga­nik-Tech­no­lo­gie

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Fraun­ho­fer FEP ver­fügt über moderne Anla­gen zur Her­stel­lung und Wei­ter­ent­wick­lung orga­ni­scher Leucht­di­oden sowie über die ent­spre­chende Mess­tech­nik zur Cha­rak­te­ri­sie­rung opto-elek­tro­ni­scher Bau­ele­mente. Im Rah­men ihrer Tätig­keit erhal­ten Sie Ein­blick in diese neu­ar­tige Rolle-zu-Rolle Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie und erler­nen den Umgang der erfor­der­li­chen Anla­gen-Pro­zess­tech­nik.

Ihnen oblie­gen fol­gende Auf­ga­ben­ge­biete:
  • Anla­gen­be­die­nung zur Schicht­ab­schei­dung mit­tels Rolle-zu-Rolle Vaku­um­ver­damp­fung zur Her­stel­lung von OLED-Bau­tei­len auf ver­schie­de­nen Foli­en­sub­stra­ten (Metall, Kunst­stoff und Dünnstglas)
  • Durch­füh­rung von Beschich­tungs­ver­su­chen in Zusam­men­ar­beit mit den Inge­nieu­ren und Wis­sen­schaft­lern der Abtei­lung
  • Unter­stüt­zung bei Repa­ra­tu­ren und bei der Instand­hal­tung
  • Ver­wal­tung von Ver­brauchs­ma­te­ria­lien und Orga­ni­sa­ti­ons­ab­läufe an der Rolle-zu-Rolle Vaku­um­an­lage
  • Unter­stüt­zung zur Anla­gen­be­die­nung für wei­tere Anla­gen der Rolle-zu-Rolle-For­schungs­an­la­gen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­ge­setzt ist ein guter Berufs­ab­schluss als Mecha­tro­ni­ker/-in, Mikro­tech­no­loge/-in, Phy­sik­la­bo­rant/-in oder einer ver­wand­ten Aus­bil­dung. Gute Eng­lisch­kennt­nisse zur Ver­stän­di­gung mit inter­na­tio­na­len Pro­jekt­part­nern wer­den vor­aus­ge­setzt. Erfah­run­gen in der Vaku­um­tech­nik und Dünn­schicht­be­schich­tungs­ver­fah­ren sind von Vor­teil.
Berufs­an­fän­ger sind will­kom­men.

Sie soll­ten belast­bar und fle­xi­bel sein, Freude am Umgang mit Men­schen haben und Ihr Arbeits­stil sollte sich durch Enga­ge­ment, das Ein­brin­gen von eige­nen Ideen und Genau­ig­keit bei der Bear­bei­tung der anfal­len­den Auf­ga­ben aus­zeich­nen. Aus­ge­prägte orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten, ebenso eine gute Zusam­men­ar­beit in einem Team wird erwar­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über unsere Home­page mit dem But­ton "Bewer­ben"!