Blätter-Navigation

An­ge­bot 37 von 39 vom 19.08.2019, 08:43

logo

Uni­ver­si­tät der Bun­des­wehr Mün­chen - Insti­tut für Flug­sys­teme - Pro­fes­sur für Flug­me­cha­nik und Flug­füh­rung

Die Pro­fes­sur für Flug­me­cha­nik und Flug­füh­rung der Fakul­tät für Luft- und Raum­fahrt­tech­nik arbei­tet im hoch­in­no­va­ti­ven Gebiet der adap­ti­ven Pilo­ten­as­sis­tenz­sys­teme. Einer der For­schungs­schwer­punkte ist hier­bei die Ent­wick­lung von Sys­te­men, die mensch­li­che Bedien­feh­ler auto­ma­ti­siert erken­nen und durch geeig­nete Unter­stüt­zung ver­hin­dern sol­len.

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter / Dok­to­rand (m/w/d)

Thema: Human-Adap­tive Pilot Assi­s­tance

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Zen­trum der Arbeit steht dabei zunächst die „Ver­mes­sung“ des Pilo­ten, sei­ner Tätig­keit im Cock­pit und sei­nes men­ta­len Zustands (z.B. sei­ner Belas­tung). Hier­für sol­len von Ihnen modell­ba­sierte sowie ler­nende Ver­fah­ren ent­wi­ckelt wer­den, die sich auf Daten von Blick­be­we­gungs­mes­sung, phy­sio­lo­gi­schen Sen­so­ren und Inter­ak­ti­ons­be­ob­ach­tung stüt­zen. Dar­auf auf­bau­end imple­men­tie­ren Sie adap­tive Assis­tenz­funk­tio­nen, die fatale mensch­li­che Feh­ler im Cock­pit ver­hin­dern. Für die Sys­tem­ent­wick­lung und Ihre Expe­ri­mente ste­hen Ihnen moderne For­schungs­si­mu­la­to­ren zur Ver­fü­gung.

Ihre Auf­ga­ben:
  • Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung von Metho­den zur adap­ti­ven Pilo­ten­as­sis­tenz
  • Wei­ter­ent­wick­lung des For­schungs­si­mu­la­tors
  • Durch­füh­rung von Mensch-Maschine-Expe­ri­men­ten im Flug­si­mu­la­tor

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Ein über­durch­schnitt­li­ches abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in Elek­tro­tech­nik bzw. Infor­ma­tik, mit Schwer­punkt z.B. Robo­tik oder Kogni­tive Sys­teme, Luft- und Raum­fahrt­tech­nik, mit Schwer­punkt z.B. in Flug­füh­rung oder -simu­la­tion, Her­aus­ra­gende Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten ent­spre­chen­der Stu­di­en­gänge an Hoch­schu­len für ange­wandte Wis­sen­schaf­ten sind aus­drück­lich gebe­ten, sich bei uns zu bewer­ben.
  • Fun­dierte Kennt­nisse der Pro­gram­mie­rung und Soft­ware­ent­wick­lung (C/C++)
  • Sie sind Staats­bür­ger einer NATO-Nation und beherr­schen Deutsch in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Am Insti­tut für Flug­sys­teme fin­den Sie eine inter­dis­zi­pli­näre Umge­bung an der Schnitt­stelle von Luft- und Raum­fahrt­tech­nik, Infor­ma­tik und Kogni­ti­ons­wis­sen­schaf­ten. In einem Team aus Wis­sen­schaft­lern kön­nen Sie sich aus­tau­schen sowie fach­lich und per­sön­lich wei­ter­ent­wi­ckeln.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Uni­ver­si­tät strebt die Erhö­hung des Frau­en­an­teils im aka­de­mi­schen Mit­teil­bau an und ermu­tigt des­halb Wis­sen­schaft­le­rin­nen sich zu bewer­ben. Außer­dem wer­den schwer­be­hin­derte Men­schen bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion und Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.