Blätter-Navigation

Of­fer 16 out of 22 from 04/01/19, 09:00

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Die Fach­kom­pe­tenz des Fraun­ho­fer IKTS liegt in der werk­stoff­li­chen und tech­no­lo­gi­schen For­schung an Hoch­leis­tungs­ke­ra­mik. Damit kann an dem Insti­tut ein brei­tes Spek­trum von der For­schung an zukunfts­träch­ti­gen Ener­gie­spei­cher­kon­zep­ten dar­ge­stellt wer­den: von der Mate­ri­al­her­stel­lung über die Ver­ar­bei­tung im Labor- und Tech­ni­kums­maß­stab bis hin zur elek­tro­che­mi­schen Cha­rak­te­ri­sie­rung von Bat­te­rie­zel­len. Die Arbeits­gruppe „Zell­kon­zepte“ beschäf­tigt sich mit der elek­tro­che­mi­schen Cha­rak­te­ri­sie­rung von ein­zel­nen Kom­po­nen­ten sowie dem Auf­bau von Zel­len und Zell­sys­te­men.

Stu­di­en­ar­beit oder Prak­ti­kum im Bereich Fest­kör­per­bat­te­rien

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Pro­jekt „Arte­mys“ liegt der Fokus auf Fest­kör­per­bat­te­rien, in denen der flüs­sige Elek­tro­lyt durch einen anor­ga­ni­schen Fes­te­lek­tro­ly­ten ersetzt wer­den soll. Dadurch erschlie­ßen sich neue Zell­kon­zepte mit erhöh­ter Lebens­dauer und Sicher­heit, die höhere Spei­cher­dich­ten und den Ein­satz von Hoch­volt­ka­tho­den­ma­te­ria­lien ermög­li­chen. In der vor­lie­gen­den Arbeit wer­den auf Basis von, am IKTS her­ge­stell­ten, Mate­ria­lien bzw. Kom­po­nen­ten Zel­len her­ge­stellt und cha­rak­te­ri­siert.

Das Spek­trum der durch­zu­füh­ren­den Arbei­ten umfasst dabei:
  • Lite­ra­tur­re­cher­che zu Fes­te­lek­tro­ly­ten und deren Inte­gra­tion in Bat­te­rie­zel­len,
  • Her­stel­lung/ Ver­ar­bei­tung/ Kon­di­tio­nie­rung von ein- oder mehr­kom­po­nen­ti­gen Kera­mik-Pro­ben,
  • Auf­bau von sym­e­tri­schen Mess­zel­len und Lithium-Ionen-Zel­len sowie
  • Durch­füh­rung von elek­tro­che­mi­schen Expe­ri­men­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • tech­ni­sches Stu­dium (Werk­stoff­wis­sen­schaft, Che­mie, Elek­tro­tech­nik, Che­mie­in­ge­nieur­we­sen o.ä.),
  • hohe Moti­va­tion zur eigen­stän­di­gen und struk­tu­rier­ten Arbeit,
  • grund­le­gende Kennt­nisse der Elek­tro­che­mie und Mate­ri­al­cha­rak­te­ri­sie­rung,
  • Inter­esse an selbst­stän­di­ger, expe­ri­men­tel­ler Arbeit im Bereich der Ener­gie­spei­cher­sys­teme.

Un­ser An­ge­bot:

Zur Erar­bei­tung von tech­nisch-wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen mit hohem Pra­xis­be­zug bie­ten wir Ihnen ein Arbeits­um­feld mit moder­ner Aus­stat­tung und einem hoch moti­vier­tem und erfah­re­nen Team. Bei uns haben Sie die Mög­lich­keit, die Ent­wick­lung elek­tro­che­mi­scher Ener­gie­spei­cher­sys­teme für zukünf­tige Tech­no­lo­gien in öffent­li­chen oder indus­tri­el­len For­schungs­pro­jek­ten aktiv mit­zu­ge­stal­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich noch heute über den But­ton "Bewer­ben".
Passt die Stelle nicht zu Ihrem Pro­fil? Fin­den Sie wei­tere span­nende Stel­len­an­ge­bote auf unse­rer Kar­rie­re­seite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.