Blätter-Navigation

Of­fer 19 out of 29 from 19/06/19, 09:06

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme IPMS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme ist eines von 72 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, einer der füh­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen für ange­wandte For­schung in Europa.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft im Bereich Mar­ke­ting, Schwer­punkt: Social Media und Öffent­lich­keits­ar­beit (IPMS-2019-100)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Kon­ti­nu­ier­li­che Pflege unse­rer Social Media Kanäle
  • Redak­tio­nelle Unter­stüt­zung für interne und externe Medien wie Pres­se­mit­tei­lun­gen, Insti­tutspu­bli­ka­tio­nen und andere PR-Aktio­nen
  • Recher­che­auf­ga­ben (z.B. Tech­no­lo­gien, Mar­ke­ting­trends, Give-Aways)
  • Schnitt­stel­len­funk­tion zu wis­sen­schaft­li­chen Abtei­lun­gen sowie Per­so­nal­mar­ke­ting und Recrui­t­ing

Sie haben ein brei­tes Ide­en­band? Dann ent­wi­ckeln Sie mit Ihren Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­maß­nah­men zur Stei­ge­rung der Außen­wahr­neh­mung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium im Bereich Kom­mu­ni­ka­tion, BWL mit Ver­tie­fung Mar­ke­ting, Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Psy­cho­lo­gie oder in einer ähn­li­chen Fach­rich­tung
  • Siche­rer Umgang MS Office
  • Inter­esse für ange­wandte For­schung
  • Eigen­stän­di­ges Arbei­ten, hohe Zuver­läs­sig­keit, zeit­li­che Fle­xi­bi­li­tät
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke, eine struk­tu­rierte Arbeits­weise und ein hohes Maß an Krea­ti­vi­tät
  • Sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit in Deutsch und Eng­lisch
  • Vor­teil­haf­tes Add-on: Du bist Social Media-affin und hast Gespür für anspre­chende Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Traum­haf­tes Add-on: Erfah­rung in den Berei­chen Social Media oder Öffent­lich­keits­ar­beit

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen fle­xi­ble Arbeits­zei­ten, span­nende Auf­ga­ben und wert­volle Ein­bli­cke in die Metho­den und Vor­ge­hens­wei­sen eines moder­nen High-Tech For­schungs­in­sti­tuts. Freuen Sie sich auf ein Arbeits­um­feld, das von Ver­trauen, Krea­ti­vi­tät und Team­geist lebt. Sie kön­nen mit inten­si­ver Unter­stüt­zung rech­nen, um die insti­tuts­spe­zi­fi­schen The­men best­mög­lich nach außen zu trans­por­tie­ren. Zudem bie­ten wir Ihnen Anknüp­fungs­punkte im Rah­men Ihres Stu­di­ums oder Ihres Berufs­ein­stiegs, z.B. ein Thema für Ihre Abschluss­ar­beit oder der Beginn Ihrer Kar­riere am Fraun­ho­fer IPMS.
Wir unter­stüt­zen Sie dabei!

Haben Sie Lust ganz vorn mit dabei zu sein, wenn die Zukunft ent­steht? Herz­lich Will­kom­men am Fraun­ho­fer IPMS!

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befris­tet. Eine lang­fris­tige Zusam­men­ar­beit wird ange­strebt.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt zwi­schen 10 bis maxi­mal 20 Stun­den und ist fle­xi­bel abzu­spre­chen.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme IPMS arbei­tet an nano­elek­tro­ni­schen, mecha­ni­schen und opti­schen Kom­po­nen­ten und ihrer Inte­gra­tion in win­zigste, »intel­li­gente« Bau­ele­mente und Sys­teme.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.